Energievertrieb

Den Schwerpunkt dieses Moduls bildet der gesamte Vertriebsprozess in den Segmenten Grosskunden, Gewerbekunden und Haushaltkunden. Neben den Wechselprozessen, Angebotskalkulationen, Risikobetrachtungen und der Entwicklung neuer Energieprodukten werden Praxisbeispiele aus dem In- und Ausland samt ihrer Anwendung vorgestellt, analysiert und besprochen. Zudem werden die Aspekte der Digitalisierung, Automatisierung sowie des Regelpooling und Energierechts aufgegriffen und vertieft diskutiert.

Inhalt

Gesetzl. Grundlagen, Vertriebspersonal und Energieprodukte

  • Übersicht der gesetzl. Rahmenbedingungen, Marktdesign und zur Liberalisierung
  • Kompetenzen und Anforderungsprofil von Vertriebsmitarbeitende
  • Produkteentwicklung und Dienstleistungsangebote in einem zunehmend dynamischeren Energiemarkt
  • Spezifische Vertriebs- und Marketingmassnahmen im teilweise und voll geöffneten Markt

Entwicklung von Energiedienstleistungen und Kundenbindungsmassnahmen

  • Neue Energiedienstleistungen, Trends & Einfluss der Smart Technology
  • Anforderungen an den Energieversorger bezüglich Eigenverbrauchsgemeinschaften und Microgrids
  • Entwicklung und Herleitung von erfolgsversprechenden Kundenbindungsprogrammen
  • Aufzeigen von Herausforderungen bei der Produktentwicklung
  • Aufbau eines erfolgsorientierten Kampagnenmanagements im Massenmarkt

Risikomanagement im Vertrieb, Prozesse im Vertrieb (Back Office)

  • Einfluss und Kriterien des Vertriebsrisikos, Einblick in das Risikomanagement
  • Aufbau der Systeme im Energiedaten- und Portfoliomanagement, Dienstleistungen in der Energielogistik
  • Übersicht der Prognoseverfahren und Abhängigkeiten (Markt, Wetter, etc.)
  • Ablauf und Automatisierung von Kundenwechselprozessen

Lernziele

Sie verstehen die etablierten und die durch die Liberalisierung neuen Prozesse rund um den Vertrieb von Energieprodukten. Die Risikofaktoren des Vertriebs sowie die verschiedenen Aufgaben- und Verantwortungsbereiche sind Ihnen vertraut. Sie haben einen Überblick über nützliche Tools für den Vertrieb (Prognose, Energiedaten- und Portfoliomanagement, etc.) und wissen, wie sie eingesetzt werden. Sie kennen die Abläufe im Aufbau einer Eigenverbrauchsgemeinschaft.

Abschluss

Jedes Modul wird mit einem Kompetenznachweis abgeschlossen. In der Auswertung sehen Sie Ihre eigene Punktezahl im Vergleich zum Durchschnitt der Klasse. Bei erfolgreichem Abschluss des Kompetenznachweises erhalten Sie ein Zertifikat der Berner Fachhochschule. Bei Abschluss von 5 Modulen wird ein «Swiss Energy Expert» Zertifikat ausgestellt. Dieses Zertifikat wird als eines von vier CAS für das EMBA-Programm von der Berner Fachhochschule anerkannt.

Ort & Datum

CKW, Luzern

Datum: 11.-13. März 2019

Lageplan

Kosten

CHF 3’250.–

zzgl. CHF 350.- Verpflegung und Druckunterlagen