Energiebeschaffung

Im Modul Energiebeschaffung behandeln Experten sämtliche Themen der Strom- und Gasbeschaffung im Schweizer und Europäischen Markt – vom Einkauf über den Handel an der Energiebörse bis hin zum Portfolio- und Risikomanagement. Zudem werden die Aspekte der Digitalisierung, Automatisierung sowie des Regelpoolings und Energierechts aufgegriffen und vertieft diskutiert.

Inhalte

Gesetzl. Grundlagen und Marktdesign, Portfoliomanagement und Prozesse

  • Übersicht der gesetzl. Rahmenbedingungen, Marktdesign und zur Liberalisierung
  • Grundlagen des Portfoliomanagements und Strukturen der im Vertrieb und der Beschaffung
  • Prozessmanagement in der Energiebeschaffung

Rollen der Akteure, Regelenergieprodukte und Risikomanagement

  • Darstellung von Bilanzgruppenmodelle
  • Angebote und Beschaffung von Regelenergie, Spezialitäten beim Regelpooling
  • Dezentrale Produktion bewirtschaften und virtuelle Kraftwerke im Portfolio managen
  • Optimierung von Flexibilität am Beispiel eines Speicherkraftwerks
  • Praxisorientiertes Beispiel im Bewirtschaften eines Gesamtportfolios inkl. Risikomanagement

Beschaffungsstrategien, Vertragswesen und Herkunftsnachweise (HKN)

  • Einfluss auf die Schweizer Energieversorgung der Handelsplätze und Marktpreisentwicklungen in Europa
  • Beschaffungsstrategien entwickeln und Anforderungskriterien an die Organisation des Unternehmens
  • Entwicklung der Digitalisierung in Beschaffung und Vertrieb
  • Gasbeschaffung und die rechtlichen Grundlagen im liberalisierten Gasmarkt, EFET-Verträge
  • Definitionen der Herkunftsnachweise und Übersicht im schweizerischen und europäischen Emissions- und Zertifikatehandel

Lernziele

Sie kennen die grundlegenden Beschaffungsarten für Strom und Gas, die entsprechenden Märkte und die Grundlagen des Portfoliomanagements. Sie können strategische Überlegungen zur Energiebeschaffung nachvollziehen, kennen die Strukturen und wichtigen Prozesse und sind sich der Bedeutung der Digitalisierung in der Beschaffung und im Vertrieb bewusst. Sie lernen das Marktmodell, das Regelenergiepooling sowie die rechtlichen Grundlagen in der Beschaffung und Energiehandel kennen. Sie erhalten einen Überblick in Bezug auf die Herkunftsnachweise von Strom sowie den Emissions- und Zertifikatehandel.

Abschluss

Jedes Modul wird mit einem Kompetenznachweis abgeschlossen. In der Auswertung sehen Sie Ihre eigene Punktezahl im Vergleich zum Durchschnitt der Klasse. Bei erfolgreichem Abschluss des Kompetenznachweises erhalten Sie ein Zertifikat der Berner Fachhochschule. Bei Abschluss von 5 Modulen wird ein «Swiss Energy Expert» Zertifikat ausgestellt. Dieses Zertifikat wird als eines von vier CAS für das EMBA-Programm von der Berner Fachhochschule anerkannt.

Ort & Datum

CKW AG, Luzern

Datum: 11.-13. März 2019

Lageplan

Kosten

CHF 3’250.–

zzgl. CHF 350.- Verpflegung und Druckunterlagen